Wochenende beim Opa

1-0157

Der 60. Geburtstag vom Opa lockte uns nach Thüringen. Auf dem alten Hof mit Scheune, Ställen mit Hühnern, Kaninchen und Schafen gab es auch allerlei Maschinen und landwirtschaftliche Geräte für Felix zu bestaunen. Zuerst hieß es feiern und am nächsten Tag statteten wir Europas moderstem Milchviehstall einen Besuch ab. Ist schon gigantisch wie (vollausgelastet) 800 Milchkühe gehalten und rund um die Uhr gemolken werden. An diesem Wochenendtag waren nur zwei Personen für den reibungslosen Ablauf zuständig. Trotzdem werden wir weiterhin die Bauern unserer Region unterstützen und finden es viel schöner, wenn die Rinder auf die Weide dürfen!

1-0159

1-0170

Keinerlei Berührungsängste

1-0175

1-0181

Bagger “fahren” – sicher ein Highlight, was den Opa zum absoluten Helden macht.

1-0183-2

Wie? Schon Schluss?

1-9950-2

Warten, dass der Traktor anspringt.

1-9972

Und los geht es…

1-9973

1-9981

1-9985

1-9989

So viel Vollgas, dass die Mütze davon geflogen ist :-)

Vielen Dank an meinen Papa!

DREI Monate…Juchu

Ursprünglich veröffentlicht auf Princess, they said:

2014-07-09 14.17.07

Und inzwischen fünf Kilogramm schwer ist unsere Süsse. Sehr viel Spass bereiten ihr seit einigen Tagen ihr Mobile und der Spielbogen. Damit kann sie sich wunderbar ausdauernd beschäftigen (praktisch für Mama, die dann mal einen Blogartikel verfassen kann).

Völlig entspannt und ausgeglichen mit sehr langen nächtlichen Schlafphasen ist das Schätzchen ein wahrer Traum.

Auf die nächsten fünf Kilogramm!

Original ansehen

Vier Wochen mit Ina

Ursprünglich veröffentlicht auf Princess, they said:

2014-06-30 14.21.27

Unsere Süsse wächst und gedeiht und ist einfach eine zuckersüsse Maus. Bisher recht pflegeleicht und unkompliziert. Im Alltag erweist sich die EGK-Überwachung als unkompliziert auch wenn v.a. nächtliche Fehlalarme unseren Adrenalinspiegel in die Höhe schnellen lassen.

Original ansehen noch 17 Wörter

Michel im Märchengarten

1-9417-2

Auf dem Gelände des Barockschlosses Ludwigsburg gibt es einen Märchengarten für die Kinder, in dem verschiedene Märchen von den Gebrüdern Grimm, Tausend und einer Nacht, Wilhelm Busch, Pinocchio u.a. mit old-school-animierten Puppen in Szenen dargestellt werden. Dafür war Felix vielleicht noch ein wenig jung, aber die Boots- und Eisenbahnfahrt und der Abschließende Ritt auf den Karussellpferd war ganz nach seinem Geschmack.

Weiterlesen

Mami & Papi und ich

Ursprünglich veröffentlicht auf :

Hey, ich bin interviewt worden von “Mami & Papi”, die sich auch auf dem unendlichen Markt der Familienseiten im Internet und am Zeitungskiosk behaupten wollen. Es ging, Überraschung, ums Impfen:

“Warum empfehlen Sie Impfungen?
Kinderdok: In der heutigen Medizin gelten Impfstoffe als eine der am besten untersuchten Medikamente, sie werden regelmäßig überprüft und von schädlichen Inhaltsstoffen befreit, wir haben in den heutigen Impfstoffen nur noch einen Bruchteil der Konservierungsmittel und Allergene wie noch vor zehn Jahren.
Das senkte die Nebenwirkungsrate, was man auch in der Praxis merkt. Die heutigen Kombinationsimpfstoffe (6x, auch zusammen mit Pneumokokken) haben zu einer klaren Verbesserung der Verträglichkeit geführt. Heutezutage kann man die Kinder pro Jahr, die etwas mehr Nebenwirkungen haben, an einer Hand abzählen. Einen Impfschaden habe ich seit 12 Jahren nicht erlebt, was aber auch der Statistik entspricht…”

Weiterlesen?

Original ansehen

Geburtstag war vorgestern

2014-05-25 15.54.45

Geburtstagstorte mit Bagger von Tante Christina

2014-05-25 16.02.17

Kerze auspusten konnte Felix ganz alleine

Am Sonntag war full house bei den Keims. Am Sonntag war Geburtstag (ok, ein etwas nach hinten verlegter). Am Sonntag kam Ina heim. Am Sonntag kam die Schwester aus Australien auch mal wieder. Und. Am Sonntag waren lauter liebe Leute da :-)

Praktischerweise hatten die Geburtstagsgeschenke einen doppelten Effekt, denn es schien als hätte Ina viele tolle Sachen für den großen Bruder mitgebracht. Das Wetter war bestens, wie die Laune aller auch und der kleine Keim war den ganzen Tag voll fit bis in den Abend hinein.

Diese Zerbrechlichkeit

Gestern, als ich Felix nach dem Haareschneiden (ja, habe ich wirklich gemacht!) kurz noch in der Badewanne gesäubert habe, ist mir wieder mit der vollen Wucht der Erkenntnis bewusst geworden, wie klein, hilflos und zerbrechlich so ein Kind doch ist. Wie es so vielen kleinen und großen Gefahren des Lebens und des Alltags ausgesetzt ist und wie unbedingt ich als Vater und meine Frau als Mutter hier schützend und lehrend dem Kind beiseite stehen müssen. Wie es sich blind darauf verlässt, dass “die Großen um ihn herum” sich schon darum kümmern, das alles gut ausgeht. Das macht mich jedes mal ganz baff und ein sehr unangenehmes Gefühl im Magen.

Und gleichzeitig sehe ich wie unbekümmert und hungrig nach Wissen, Erlebnissen und neuen Lerneindrücken unser Sohn das alles meistert. Wie er es kaum erwarten kann, morgens schon raus in den Garten, schnell auch zum Bagger, dann noch schnell eine Brezel, gleichzeitig ein Puzzle und dann Autos gucken, auf die Wiese, und noch was Essen, und …; Ihr kennt das sicher, immer in positiver Hektik und ganz viel erleben wollen. Das alles macht mir ein ganz warmes Herz und etwas feuchte Augen vor Freude. Er kennt alle die Gefahren und Zerbrechlichkeiten nicht (zum Glück), sammelt begierig alle neuen Eindrücke (positive und negative) und hat glaube ich viel Spaß am Leben. Um es mit meiner technischen Sichtweise zu sagen: Der Return-on-Invest ist bei Kindern sehr hoch, die erlebten Dinge und Situationen bringen mir täglich sehr intensive und positive Endrücke.

Ich glaube, dass es unsere Aufgabe als Eltern ist, dass wir unser(e) Kind(er) vor Gefahren beschützen und gleichzeitig zu selbstständigen, autonomen Menschen machen, was irgendwie auch bedeutet, sie eigene Erfahrungen selbst machen zu lassen, und somit sich auch Gefahren selbst aussetzen lassen mit dem Wissen, dass das Kind diese abschätzen und beherrschen kann um daraus gestärkt hervor zu gehen. Wir sollten den Kindern viele Eindrücke verschaffen, viele Erlebnisse bieten und sie selbst entscheiden lassen, was ihnen gefällt und was nicht. Das fängt im kleinen Alltag an (“was, Du willst Gurke mit Butter essen? Nach dann probier’s doch gerne einfach mal aus!”) und geht bis hin zu großen Ereignissen wie Urlaub, Reisen und der Besuch von Veranstaltungen (“Zoo”, “Tripsdrill”, …). Das ist eine tolle, spannende Aufgabe.

TL;DR:

Kinder sind hungrig nach Leben. Das ist fantastisch!

(Uwe)

Wundervolle Websites selbst erstellen

(Es folgt eine kurze Promotion-Einblendung, damit die Familie auch zukünftig noch reichlich warmes Wasser und Seife hat)

Vorgestern war es soweit: Version 12 der sympathischen Lösung um eigene Website auf die einfachte denkbare Art und Weise zu erstellen, Zeta Producer Desktop CMS, ist erschienen.

Hauptfenster Zeta Producer 12

Dieses Release legt besonderen Wert auf eine wirklich praxisnahe Bedienung und zeitgemäße Ergebnisse. Wir haben sehr viel am Workflow optimiert, so dass Ihr jetzt noch schneller zu noch besseren Ergebnissen kommt.

Also nix wie los und gleich kostenlos und ohne Registrierung die Vollversion downloaden!